Chemie

organicum Produkte enthalten ein absolutes Minimum an künstlichen Inhaltsstoffen. Diejenigen Stoffe, die wir leider trotz aller "Abneigung" verwenden müssen, sind:

  • Konservierungsstoffe – ohne sie würden die Pflanzenextrakte innerhalb kürzester Zeit verderben.
  • Tenside – ohne diesen Schaumbildner hätte das Shampoo keine reinigende und fettlösende Funktion.
  • Emulgatoren und Bindemittel – diese harmlosen Hilfsmittel werden nur sehr begrenzt eingesetzt. Sie dienen der besseren Handhabung der Produkte.

organicum Shampoo organicum Conditioner organicum Maske
Legende:
Wasser organisch synthetisch Tenside Alkohol


Die folgenden Tabellen zeigen Ihnen 85 der gängigsten Bestandteile handelsüblicher Haarpflegeprodukte. Das Rating ganz am Ende gibt Auskunft über den Anteil solcher Inhaltsstoffe in organicum Produkten.

Stoffe, die im Verdacht stehen schädlich zu sein oder deren Schädlichkeit durch wissenschaftliche Untersuchungen nachgewiesen wurden, und deren Risiken das BfR oder die amerikanische FDA bereits beurteilt haben:


Stoffe, die Verunreinigungen enthalten können und deren Risiken das BfR oder die amerikanische FDA bereits beurteilt haben:


Petroleumprodukte und -derivate oder andere petrochemische Erzeugnisse


Stoffe, die aus natürlichen Bestandteilen bestehen, welche jedoch während des Herstellungsprozesses mit synthetischen Stoffen behandelt wurden:


Synthetische Duft-, Parfum- oder Aromastoffe


Synthetische Konservierungsmittel


Synthetische Polymere oder andere synthetische Stoffe, die in der Natur nicht vorkommen


Stoffe, die biologisch schwer, kaum oder gar nicht abbaubar sind


Stoffe, die mit anderen Inhaltsstoffen unkontrolliert reagieren und/oder eine neue Verbindung bilden können, welche als schädlich gilt


Allergietypische Stoffe pflanzlichen Ursprungs


Allergietypische Stoffe tierischen Ursprungs (nicht-vegane Stoffe)


Tenside